Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kommission zur Zukunft des Internet

Bundestagsgremium konstituierte sich

Berlin (epd/ND). Die Bundestagsfraktionen wollen mit der Enquete-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« für verbesserte Bedingungen der Informationsgesellschaft sorgen. »Auch nach Ende der Kommissionsarbeit muss die Netzpolitik einen festen Platz im Bundestag bekommen«, sagte der Vorsitzende der Kommission, Axel Fischer (CDU), nach der konstituierenden Sitzung am Mittwoch in Berlin. Das Gremium soll bis 2012 die Folgen der wachsenden Bedeutung des Internets für Gesellschaft, Wirtschaft und Recht erörtern und Empfehlungen erarbeiten. Es setzt sich aus 17 Abgeordneten und der gleichen Anzahl an Sachverständigen zusammen. Die Fraktionen haben jeweils eigene Experten benannt. So entsendet die Union unter anderem den Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbands Musikindustrie, Dieter Gorny. Die SPD benannte Alvar Freude, Mitbegründer des Arbeitskreises Zensur. Für die Grünen sitzt der prominente Blogger Markus Beckedahl in der Kommission. Constanze Kurz vom Chaos Computerclub wurde von der LINKEN benannt. Die FDP entsendet den Künstler und Netzaktivist padeluun.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln