• 65 Jahre Befreiung

Erneuerter Buchenwald-Schwur

Die letzten Überlebenden des größten Konzentrationslagers auf deutschem Boden trafen auf dem Ettersberg Menschen, die ihr Erbe antreten

  • Von Gabriele Oertel
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Er hätte nicht sagen müssen, dass er zittert. Man konnte es sehen und hören. Hinter der Brille führten die Augen des schmalen Mannes einen hoffnungslosen Kampf mit den Tränen. Dennoch hat er sich spontan aufgerafft, den anderen im Kinosaal von seinem Großvater zu erzählen. Von einem einstigen Rotfrontkämpfer aus Unterweißbachs Widerstand, den er nur vom Hörensagen kennt. Und aus Dokumenten, die er nun schon seit Jahren zusammenträgt. Wolfgang Wegmann ist aus Wuppertal auf Einladung der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora auf den Ettersberg bei Weimar gefahren, um bei den Gedenkfeierlichkeiten zum 65. Jahrestag der Selbstbefreiung des Konzentrationslagers dabei zu sein.

So, wie viele andere Hinterbliebene der einstigen KZ-Häftlinge. Die trafen am 11. April mit den letzten Zeitzeugen am Rande des offiziellen Gedenkens zusammen, auch um über die Zukunft der Vergangenheitsarbeit zu sprechen. Das nämlich treibt die letzten Überlebenden...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1356 Wörter (8810 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.