Was kann man für Palästina tun?

Annette Groth nimmt an der Europa-Konferenz der Exilgruppen teil / Annette Groth ist in der Bundestags-Linksfraktion Sprecherin für Menschenrechtspolitik

ND: Sie sprechen am Wochenende auf der »8. Konferenz der Palästinenser in Europa«. Welche Exil-Palästinenser kommen zu dieser Veranstaltung?
Groth: Die Konferenz ist ein riesiger Austausch zwischen sämtlichen palästinensischen Gruppen, Exilgemeinden und Bewegungen in Europa, zu der 6000 Besucher erwartet werden. Es sprechen zum Beispiel der Vertreter der Palästinensischen Gemeinde in Deutschland und der Vertreter der Palästinensischen Flüchtlinge in Irak. Es gibt eine sehr lange Rednerliste.

Worum geht es?
Wichtige Fragen sind: Wie kann man die Menschenrechte der Palästinenser und Palästinenserinnen verteidigen? Wie kann das Recht auf Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge umgesetzt werden? Aber auch: Was kann man für die Tausenden in israelischen Gefängnissen tun? Die meisten dort einsitzenden Palästinenser haben niemals ein Gerichtsverfahren bekommen.

Weshalb nehmen Sie an der Konferenz teil?
Ich stelle zum Beispiel das aktuelle ...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 464 Wörter (3267 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.