Premiere auf dem Roten Platz

Siegesparade in Moskau mit internationaler Beteiligung

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bei der traditionellen Parade zum 65. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland sind in Moskau am Sonntag erstmals Truppen aus vier NATO-Staaten aufmarschiert.

Rund 11 000 Soldaten nahmen an der gestrigen Militärparade anlässlich des 65. Jahrestages des Sieges der Sowjetunion im Großen Vaterländischen Krieg teil. Krönender Abschluss waren Vorführungen der russischen Luftwaffe, bei denen Kampfflugzeuge mit einem dem Flugbenzin beigemischten Farbstoff eine 65 in den weitgehend wolkenlosen Himmel malten. In niedriger Höhe brausten sie über die Ehrentribünen hinweg, auf denen hochrangige Politiker, ausländische Staatsgäste, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel, und ehemalige Kriegsteilnehmer Platz genommen hatten. Zuvor waren modernste Panzerfahrzeuge, Geschütze und Raketenabwehrsysteme über den Roten Platz gerollt. Erstmals wurde der breiten Öffentlichkeit dabei auch die neueste Version der Topol-M vorgestellt, einer Interkontinentalrakete, die für die gegnerische Abwehr unerreichbar sein soll und der die NATO derzeit nichts Gleichwertiges entgegenzu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 409 Wörter (2901 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.