Zwischen Ruhe und Aggression

Alba Berlin verlor Play-off-Auftaktspiel

Mit einem schwierigen Spagat will Alba Berlin den verpatzten Start in die Play-offs der Basketball-Bundesliga wettmachen. Nach der 71:76-Auftaktniederlage im Viertelfinale gegen die Frankfurt Skyliners forderte der Berliner Trainer Luka Pavicevic mehr Ruhe von seiner Mannschaft, Center Adam Chubb verlangte dagegen mehr Aggressivität.

Bereits am Donnerstag muss der achtmalige Meister die Vorgaben beim zweiten Spiel in Frankfurt umsetzen, anderenfalls steht Alba am kommenden Sonntag in eigener Halle bereits im Viertelfinale mit dem Rücken zur Wand. »Wenn wir noch einmal so auftreten, ist es schnell vorbei«, warnte Nationalspieler Steffen Hamann.

Erschöpfung beim Eurocup-Finalisten wollte Pavicevic nach ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 347 Wörter (2313 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.