Labour Party beginnt eine »gründliche Reha-Kur«

Wahl der neuen Führung bis Ende September geplant

  • Von Reiner Oschmann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Labour Party will nach ihrer Wahlniederlage eine »Reha-Kur« antreten. Am Donnerstag bewarb sich mit Diane Abbott, die seit 1987 im Unterhaus sitzt, als sechste Kandidatin erstmals eine schwarze Abgeordnete um den Parteivorsitz. Sie will sich vor allem an weibliche Wähler wenden: »Die Mehrheit der Mitglieder der großen Gewerkschaften sind Frauen, wir müssen direkt mit den Frauen und Arbeiterinnen reden.«

Der Wiederaufbau der sozialdemokratischen Partei nach 13 Regierungsjahren und weitgehender Diskreditierung von »New Labour« soll nach Auffassung der ersten Kandidaten für die Nachfolge von Blair und Brown nicht auf die lange Bank geschoben werden. Nicht nur, weil die nationale und EU-weite Krise des Kapitalismus eine rasche Lösung für die neue Parteispitze erfordere, sondern auch, weil Labour schon vor Ablauf der fünfjährigen Legislaturperiode wieder für eine Regierung gebraucht werden könnte. Sowohl Labour-Politiker als auch Vertreter der Koalition aus Konservativen und Liberaldemokraten meinten, dass das neue Kabinett wohl keine volle Amtszeit schaffen werde.

Inzwischen legte Labours Nationales Exekutivkomitee fest, den neuen Parteiführer – und damit Oppositionsführer im Unterhaus – bis zum Beginn des Jahresparteitags am 25. September zu wählen. Derzeit amtiert die Stellvertreterin von Ex-Parteichef Brown, Harriet Harman. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 620 Wörter (4284 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.