In der wunderbaren Bilderwelt

Gruppe Schauplatz International verspürt »Sehnsucht nach Familie Krause«

  • Von Lucía Tirado
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Bei Familie Krause ist die Welt immer in Ordnung. Großeltern, Eltern, Kinder bleiben in dem Alter, für das sie geschaffen wurden. Es herrscht Harmonie, niemand wird krank, stirbt oder will sich scheiden lassen. Erfunden wurde Familie Krause in den 60er Jahren für die Firma Preiser in der Gemeinde Steinsfeld im Frankenland als eine Gruppe von unzähligen anderen Modellen. Die Monatsproduktion der nur ein paar Millimeter großen Minifiguren von 300 000 Exemplaren wird seit 28 Jahren 10 000 Kilometer entfernt mit bis zu 18 Farben pro Stück in einer Fabrik in Mauritius bemalt.

Die Figuren bevölkern Modellbauwelten. Dafür werden unzählige Situationen in unterschiedlichsten Körperhaltungen simuliert. So entstehen Bilder von Geschehnissen, die nie wirklich passiert sind. Fantastisch. In diese Parallelwelt wollen die Schauspieler von Schauplatz International rein. Sie haben einen Arbeitstisch mit Minifiguren, Kameras und kleinen Kulissen. Die Mo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 652 Wörter (4300 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.