Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Werkzeuge der Kontrolle

Eyal Weizman über die Architektur der Besatzung

  • Von Heinz-Dieter Winter
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Es ist nicht allein ein Buch über Architektur, das der namhafte israelische Architekt Eyal Weizman, Direktor des Center for Research Architecture am Goldsmiths College der Universität London, verfasste. Es ist vor allem ein Buch über Ziele, Struktur und Methoden der israelischen Besatzungspolitik in den palästinensischen Gebieten. Die Analyse israelischer Politik mit dem Instrumentarium des Architekten eröffnet völlig neue Sichten, wie man sie sonst in der kaum noch zu überblickenden Literatur zum Thema so nicht finden kann.

Weizman sieht den israelisch-palästinensischen Konflikt als »Prozess der Kolonisierung, der Enteignung, des Widerstandes dagegen und der Unterdrückung« der Palästinenser. Der Autor macht deutlich, welche ausgeklügelte Rolle Architektur bei der Besatzung, der Siedlungspolitik, der fast totalen Kontrolle der Palästinenser und bei der Schaffung von Möglichkeiten ständigen militärischen Eingreifens in die palästinensis...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.