• Kalenderblatt

Ralph Metcalfe

  • Von Mario Keßler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Er stand nur scheinbar im Schatten von Jesse Owens und von Martin Luther King. Der vor 100 Jahren, am 30. Mai 1910 in Atlanta (Georgia) geborene Ralph Metcalfe gehört zu den bedeutenden afroamerikanischen Persönlichkeiten im 20. Jahrhundert.

Wie für so viele Schwarze seiner Generation war der Sport für ihn eine der wenigen Möglichkeiten zum sozialen Aufstieg. Zunächst erhielt er ein Sportstipendium an der katholischen Marquette University in Milwaukee (Wisconsin). Von dort wechselte er zur University of Southern California in Los Angeles, ein Zentrum des amerikanischen Leistungssports. Er spezialisierte sich auf Kurzstrecken. Seine Bestzeiten – 10,3 Sekunden über 100 Meter und ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 321 Wörter (2241 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.