• Kalenderblatt

Ralph Metcalfe

  • Von Mario Keßler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Er stand nur scheinbar im Schatten von Jesse Owens und von Martin Luther King. Der vor 100 Jahren, am 30. Mai 1910 in Atlanta (Georgia) geborene Ralph Metcalfe gehört zu den bedeutenden afroamerikanischen Persönlichkeiten im 20. Jahrhundert.

Wie für so viele Schwarze seiner Generation war der Sport für ihn eine der wenigen Möglichkeiten zum sozialen Aufstieg. Zunächst erhielt er ein Sportstipendium an der katholischen Marquette University in Milwaukee (Wisconsin). Von dort wechselte er zur University of Southern California in Los Angeles, ein Zentrum des amerikanischen Leistungssports. Er spezialisierte sich auf Kurzstrecken. Seine Bestzeiten – 10,3 Sekunden über 100 Meter und ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.