Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Abseits des Traums

Clint Eastwood 80

  • Von Kira Tazman
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Mit zusammengekniffenen Augen richtet der betagte Korea-Veteran sein Gewehr auf eine Gruppe halbstarker asiatischer Einwanderer. Walt Kowalski heißt der grimmige Alte, den Clint Eastwood in »Gran Torino« (2009) spielt. Wie ein in die Jahre gekommener Dirty Harry wirkt er, und doch unterscheidet er sich von dem schießwütigen Cop aus San Francisco. Denn Kowalski lernt innerhalb eines Films (und nicht in fünfen) und zeigt sich schließlich offen für ein multikulturelles und -ideelles Amerika.

Der fiktive Kowalski hat mit dem realen Eastwood etwas gemein. Auch der Schauspieler hat im Laufe seiner langen Karriere eine beachtliche Entwicklung durchgemacht und sich zum Regisseur, Produzenten, gar Filmkomponisten gemausert.

Als rauchendem Cowboy im Poncho gelang ihm in Sergios Leones Spaghetti-Western »Für eine Handvoll Dolla« 1965 der Durchbruch. Auf einsilbige Wester...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.