Höchstrichterliche Rechtsprechung zu Datschen - ein Überblick

BGH-Urteile zu Wochenendgrundstücken

Im folgenden Beitrag unserer Serie zu BGH-Urteilen, Datschen betreffend, gibt unser Autor, Rechtsanwalt FRANK AUERBACH, Berlin-Pankow, einen Überblick über verschiedene Probleme – beispielsweise Eigentumsübertragung von Bungalows. Die ersten Teile der Serie erschienen in den Ratgebern vom 5. Mai bis 26. Mai 2010.

Der Bundesgerichtshof hat in den vergangenen fünf Jahren auch zu weiteren Problematiken der Datschen-Fälle, die unter das Schuldrechtsanpassungsgesetz (SchuldRAnpG) fallen, Stellung genommen, teilweise allerdings mit wenig verallgemeinerungsfähigen Feststellungen. Nachfolgend sollen in einem Kurzabriss auch die Kernpunkte weiterer Entscheidungen des BGH zusammengefasst werden.

1.

Bereits im Jahre 2005 hatte sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Wirksamkeit der Eigentumsübertragung von Bungalows aus DDR-Zeiten zu befassen.

Sehr hilfreich ist das Urteil des BGH vom 4. Februar 2005 (Az. V ZR 114/04) zur Beurteilung der Frage, wenn Bungalows bereits zu einem Zeitpunkt vor 1976 auf fremden Grundstücken errichtet wurden, als das Zivilgesetzbuch in der DDR noch nicht galt. Anders als bei den ab 1976 abgeschlossenen Verträgen, bei denen das ZGB galt, das explizit bei existierenden Nutzungsverträgen vom Entstehen selbständigen Eigentums an d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 529 Wörter (3641 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.