Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Treberhilfe mit neuem Chef

(dpa). Die Treberhilfe erhält nach wochenlangem Streit um hohe Aufwendungen ihres früheren Geschäftsführers Harald Ehlert einen zweiten Chef. Als neuer Geschäftsführer soll Volker Härtig gemeinsam mit Dietrich Fenner die Treberhilfe gGmbH führen, teilte das gemeinnützige Unternehmen mit. Der Vertrag des bisherigen zweiten Geschäftsführers Jens Fischer sei vereinbarungsgemäß zum 31. Mai abgelaufen.

Härtig saß von 1985 bis 1989 für die damalige Alternative Liste (heute Bündnis 90/Grüne) im Berliner Abgeordnetenhaus. Zuletzt war er Geschäftsführer der Stiftung Denkmalschutz Berlin. Die Treberhilfe, die in der Hauptstadt und mit einer Tochtergesellschaft in Brandenburg Straßensozialarbeit leistet und junge Obdachlose betreut, war im Februar mit der »Maserati-Affäre« in negative Schlagzeilen gekommen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln