Werbung

Traum und Zauber

Zwei Schulprojekte zu Naturwissenschaft und Philosophie in der Schaubude

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

(ND-Tirado). Gemeinsam mit bildenden Künstlern haben sich Kinder aus zwei Berliner Grundschulen auf Spurensuche in der Theaterwelt begeben und zeigen ihre Arbeiten nun in der Schaubude in der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg. Bei beiden Projekten kultureller Bildung geht es um »die schöpferische Auseinandersetzung von Kindern mit naturwissenschaftlichen und philosophischen Themen der Zeit«. Und was sich hier so von Theorie beladen liest, soll nichts anderes bedeuten, als die künstlerische Umsetzung der Sicht der Kinder auf ihre Welt und ihre Traumwelt.

Für die Inszenierung »Der Codex Leicester FSK 10« inspirierten Leonardo da Vincis Werke circa 60 Mädchen und Jungen der Weddinger Erika-Mann-Grundschule und der Thomas-Mann-Grundschule aus Prenzlauer Berg zu einer ungewöhnlichen Wissenschaftsshow. Zu sehen ist sie am 3. und 4.6., 18 Uhr, am 14. und 15.6., 10 Uhr.

Beim zweiten Projekt, dem Schultheaterfestival »Traumzauberei«, steht eine komplette Schule auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Schüler aus 23 Nationen der theaterbetonten Erika-Mann-Grundschule begaben sich auf eine theatralische Suche zu ihren Traumwelten – zu Wunschbildern ihrer Realität. Das präsentieren die unterschiedlichen Klassenstufen in der Schaubude am 6.6., 11, 13 und 15 Uhr und am 7.6., 10 Uhr. Die Karten kosten 3 Euro.

Schaubude Berlin, Greifswalder Str. 81, Prenzlauer Berg, Infos und Karten am Tel. 423 43 14, weitere Informationen im Internet unter www.schaubude-berlin.de

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!