Werbung

WM-News

Angekündigt
Südafrikas Präsident, Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela, hat sich zur Eröffnung der WM am 11. Juni angekündigt. »Er wird an der Eröffnungs- wie auch der Abschlusszeremonie teilnehmen«, erklärte Sprecher Jackson Mthembu. Mandela, der am 18. Juli 92 Jahre alt wird, hatte das bisher offen gelassen.

Abgesandt
Fast ein Sechstel der 736 WM-Spieler geht seiner Hauptbeschäftigung im »Mutterland des Fußballs« nach. Insgesamt 119 Teilnehmer spielen bei englischen Profiklubs. Aus der Bundesliga kommen 84 Abgesandte, dahinter folgen Italien (80), Spanien (59) und Frankreich (44).

Abgepfiffen
Testländerspiele vor der WM:

Griechenland - Paraguay 0:2 (0:2)

Honduras - Aserbaidschan 0:0

Norwegen - Ukraine 0:1 (0:0)

Rumänien - Mazedonien 0:1 (0:1)

Belarus - Schweden 0:1 (0:0)

Polen - Serbien 0:0

Abgesondert
Die Spieler der mexikanischen Nationalmannschaft werden während der WM von ihren Frauen getrennt. Der Verband und Trainer Javier Aguirre haben entschieden, dass nur nach dem erhofften Erreichen der Achtelfinalrunde eine »Liebesbegegnung« mit den Frauen gestattet werde. Auf diese Weise sollen »Müdigkeit, extremer Druck und Adrenalinschübe« vermieden werden, lautet die Begründung.

Abgesichert
Der Weltverband FIFA hat die WM-Endrunde vor Anschlägen geschützt und eine Versicherung abgeschlossen. Eine Police deckt eine Summe von 529 Millionen Euro ab, »sollte die WM, verursacht durch Terrorismus, Krieg, Naturkatastrophen oder Unruhen, verschoben oder an einen anderen Ort verlegt werden«, bestätigte Markus Kattner, Finanzdirektor der FIFA. ND

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!