Finanzkapital an die Kette

Joseph Stiglitz definiert eine neue Marktwirtschaft

  • Von Andreas Form
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die vielen publizistischen Schnellschüssen zur Krise entwickeln sich mittlerweile zu einer wahren Blase von Deutungen. Mitten in der ein ganzes Euro-Land betreffenden nächsten Turbulenz ist aber wirtschaftswissenschaftlicher und politischer Sachverstand gefragt. Die selbsternannten Interpreten eines Wirtschaftssystems, das »Kapitalismus« zu nennen wir uns schon fast abgewöhnt hatten, setzen auf den Katastrophen-Voyeurismus. Die Schatten dieser Bücherstapel drohen ein Werk zu verdecken, das mit Urteilskraft und nicht-ideologischen Theorieansätzen »vom Versagen der Märkte« handelt und zu einer »Neuordnung der Weltwirtschaft« beiträgt.

Joseph Stiglitz war Chefvolkswirt bei der Weltbank, leitet die UN-Kommission zur Reform der internationalen Geld- und Finanzmärkte und lehrt an der Columbia University in New York Volkswirtschaftslehre. 2001 wurde er mit dem Nobelpreis für Wirtschaft ausgezeichnet. Sein temperamentvolles Buch »Im freien Fal...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.