Drei von fünf tippen auf Spanien

Diskussionsrunde eines illustren Kreises prominenter Fußballkenner

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Fußball im Großen wie im Kleinen und alles mit Blick auf die bevorstehende WM – das war das weitgespannte Diskussionsthema eines zweistündigen unterhaltsamen Abends im »Haus des Sports« in Berlin-Marzahn. Zusammengefunden hatte sich hierzu ein gleichwohl illustrer wie höchst kompetenter Kreis mit Heinz Werner, Manfred Zapf, Jürgen Bogs und Klaus Petersdorf, die als Spieler oder Trainer nachhaltig Spuren im DDR-Fußball hinterlassen hatten, sowie mit Bernd Schultz Berlins Fußball-Verbandspräsident.

Der heute 74-jährige Heinz Werner, einst Trainer des 1. FC Union Berlin und zeitweilig auch der Nationalmannschaft, nach der Wende Präsident des Nordostdeutschen Bundes Deutscher Fußball-Lehrer und ein Weltenbummler in Sachen Aus- und Weiterbildung von Fußballtrainern, bot eine anschauliche Lektion an der Videowand über die Entwicklung des Weltfußballs und speziell des südafrikanischen Fußball...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.