Haiti befürchtet stürmische Tage

Jetzt drohen den Erdbebenopfern Hurrikane

  • Von Hans-Ulrich Dillmann,
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Santo Domingo

Ein Unglück kommt selten allein. Wenn die Wetterfrösche recht behalten sollten, dann steht Haiti in den nächsten Wochen eine erneute Katastrophe bevor. Das National Hurricane Center (NHC) in Miami hat für die Karibikregion die aktivste Sturmperiode seit einem halben Jahrzehnt prognostiziert.

»Wenn die Prognosen zutreffen, dann wird dieses Jahr die aktivste Hurrikansaison der letzten Zeit erleben«, fürchtet die Direktorin des US-National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), Jane Lubchenco. 16 tropische Stürme könnten im Karibikraum für furchtbare Zerstörungen sorgen, fünf bis sieben sogar, so warnen die Sturmexperten, mit Windgeschwindigkeiten von über 130 Stundenkilometern über die Antilleninseln jagen und damit die Hurrikan-Kategorie erreichen.

Die Experten der englischen Hilfsorganisation Oxfam warnen vor den fatalen Folgen. Kaum eine der etwa 1200 Zeltstädte für die Erdbebenopfer rund um die haitianische Hauptstadt Port-au-P...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.