Das Mutterland hofft auf Wayne Rooney

England startet heute gegen die USA in die WM

  • Von Marc Schmidt und
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Marco Mader, SID

Das ganze Fußball-Mutterland träumt vom ersten Weltmeistertitel seit 1966 – und der Superstar Wayne Rooney will beim WM-Auftakt der englischen Nationalmannschaft gegen die USA deshalb gleich aus allen Rohren feuern: »Ich stehe in der Verantwortung und werde niemanden enttäuschen. Ich will in der Fußballwelt einen bleibenden Eindruck hinterlassen und den WM-Pokal nach England bringen«, sagte der Angreifer von Manchester United vor dem Spiel gegen die Vereinigten Staaten am heutigen Samstag in Rustenburg (20.30 Uhr ARD).

Seit der Ankunft der Engländer in Südafrika dreht sich beinahe alles um den »Angriffsterrier«. Wie wichtig Rooney für die Mannschaft von Teammanager Fabio Capello ist, beweisen auch die Lobeshymnen seiner Mitspieler. »Wayne kann die WM in Südafrika zu seinem Turnier machen, so wie einst Pele und Diego Maradona«, sa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.