Portugal feiert Schützenfest

7:0 – Nordkorea ohne Achtelfinalchance

  • Von Heinz Büse, dpa
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Endlich Glanz, eine glänzende Perspektive und das lang ersehnte Tor von Cristiano Ronaldo: Portugal hat nach dem dürftigen Start gegen die Elfenbeinküste mit dem siebthöchsten Sieg der WM-Geschichte Kurs auf das Achtelfinale genommen. Mit einem 7:0 gegen Nordkorea meldete sich der Weltranglisten-Dritte eindrucksvoll zurück und beendete das WM-Abenteuer der Außenseiter vorzeitig.

Vor 63 644 Zuschauern in Kapstadt knackte am Montag zunächst Raul Meireles (29. Minute) den Defensivriegel der Nordkoreaner, die nach der zweiten Niederlage keine Chance mehr auf das Weiterkommen haben. Simao, Bremens Hugo Almeida, Liedson und zweimal Tiago legten nach der Pause nach. Drei Minuten vor Schluss beendete auch Superstar Cristiano Ronaldo mit einem kuriosen Treffer seine Durststrecke von 16 Monaten ohne Treffer im Nationaltrikot. »Das Tor war sehr lustig. Ich bin sehr glücklich. Tor ist Tor«, sagte der Stürmer von Real Madrid, dem der Ball vor sein...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.