Werbung

Jugendbuch

Zwei Meisterdiebe auf der Flucht

Enge Straßen, schäbige Bretterverschläge, Schrott, Dreck und Müll: die Slums irgendeiner Großstadt in Südamerika. Hier leben die elternlosen Straßenkinder Baz und Demi. Sie gehören zu einer Bande um die Gaunerin Fay. Die zwölfjährige Baz und der etwas ältere Demi sind auf Taschendiebstahl spezialisiert. Sie sind ein eingespieltes Team, das erfolgreichste Duo der Gruppe.

Jeden Morgen neu schickt Fay die Kinder mit Aufträgen los; bei Tagesende knöpft sie ihnen ihre Beute ab. Trotzdem käme niemand auf die Idee, Fays Bande zu verlassen. Die Gemeinschaft bietet ein Dach über dem Kopf und Geborgenheit. Und nicht zuletzt Schutz vor den Gangsterbossen, denen Fay regelmäßig Schutzgeld hinblättert, das wiederum an die Polizei weiterfließt.

Eines Tages landen Baz und Demi den ganz großen Coup – jedenfalls glauben sie das. Vor einem Juwelierladen stehlen sie einer Frau einen wertvollen Ring. Doch wie sich herausstellt, ist ihr Opfer ausgerechnet die Gattin des Polizeichefs ... Der lässt daraufhin in den Slums keinen Stein mehr auf dem anderen. Baz und Demi müssen fliehen.

Vor dem Hintergrund einer trostlosen Lebenswelt erzählt Will Gatti einen dramatischen Abenteuerroman, der die Realitäten an keiner Stelle beschönigt. Bildhafte Beschreibungen lassen im Kopf ein rasantes Kino ablaufen. Die vielschichtigen Charaktere werten die glaubwürdige Handlung zusätzlich auf. Besonders die undurchschaubare, gefühlskalte Bandenchefin Fay bleibt lange in Erinnerung.

Will Gatti, Diebe!, Beltz & Gelberg, 414 Seiten, 16,95 Euro (ab 12 J.)

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln