Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Theater, bei dem die Luft brennt«

Stefan Fischer-Fels ist der designierte künstlerische Leiter des Grips-Theaters

(dpa). »Ich bin Stückentwickler, Muse und Manager, Unterstützer und Ermöglicher« – so beschreibt sich der künftige Chef des Berliner Grips-Theaters, Stefan Fischer-Fels. Der 46-Jährige wird im Sommer 2011 den Gründer der Kinder- und Jugendbühne, Volker Ludwig, ablösen. Seit 2003 ist Fischer-Fels künstlerischer Leiter des Jungen Schauspielhauses Düsseldorf. Er wolle »Theater, bei dem die Luft brennt, mit Spaß und Politik, Lachen und Weinen«, schreibt er auf der Website der NRW-Bühne.

Fischer-...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.