Ausländische Abschlüsse anerkennen

Integrationsbeauftragte schaltet Informationen im Internet frei

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sozialminister Günter Baaske (SPD) will sich für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Studien- und Berufsabschlüssen einsetzen. »Trotz guter Bildungsabschlüsse haben es die Zugewanderten oft schwer, in ihrem erlernten Beruf zu arbeiten. Das betrifft den Chefarzt genauso wie den Maurer«, sagt der Minister. Dazu seien gesetzliche Nachbesserungen sowohl im Bund als auch im Land nötig.

In Brandenburg leben 128 000 Menschen mit einem Migrationshintergrund. Rund 20 Prozent von ihnen haben nach den Angaben der Landesintegrationsbeauftragten Karin Weiss einen Hoch- oder Fachhochschulabschluss, mehr als die Hälfte einen Facharbeiterabschluss. Da zahlreiche Abschlüsse in Deutschland aber nicht anerkannt sind, gelte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 336 Wörter (2342 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.