Markus Bernhardt 30.06.2010 / Bewegung

Solidargemeinschaft gegen staatliche Repression

Die Rote Hilfe unterstützt Opfer von Polizei und Justiz

Wer heutzutage an linken Demonstrationen oder Sitzblockaden teilnimmt, läuft schnell Gefahr, Opfer von polizeilichen Übergriffen und strafrechtlicher Verfolgung zu werden. Eine Organisation, die sich der Antirepressions- und Solidaritätsarbeit verschrieben hat, ist die Rote Hilfe e.V.

Werbewand in Dresden für die 1924 gegründete Rote Hilfe

Die linke Rechtshilfeorganisation kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Erste Rote-Hilfe-Gruppen wurden in Deutschland bereits 1921 ins Leben gerufen, jedoch gründete sich die Rote Hilfe flächendeckend erst 1924.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: