Werbung

ND-Sportpreis

Pokal für Kati Wilhelm in Steinbach-Hallenberg

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Mit einem Abschiedsfest im heimischen Steinbach-Hallenberg bedankt sich am Freitag die dreimalige Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm bei langjährigen Weggefährten, Sponsoren und Fans. Die Feier beginnt um 17.30 Uhr auf dem Rathausplatz. Die 33 Jahre alte Skijägerin hatte kurz vor Ende der vergangenen Weltcup-Saison ihr Karriereende bekanntgegeben, will sich aber nicht sang- und klanglos verabschieden. Deshalb hat sie die befreundete Jenaer Band »Biba und die Butzemänner« zur Party eingeladen.

In ihren 15 Jahren im Hochleistungssport startete »Rotkäppchen« Kati Wilhelm zuerst als Skilangläuferin und seit 1999 als Biathletin bei vier Olympischen Spielen und zehn Weltmeisterschaften. Auch wenn sie in den letzten Jahren Ruhpolding als Haupttrainingsort gewählt hatte, blieb sie immer ihrem Heimatverein SC Motor Zella-Mehlis treu, der ihr die Ehrenmitgliedschaft verleihen wird.

Während der Party wird es auch eine Tombola zugunsten der Nachwuchsförderung des Vereins geben. »Mit dem Tombolaerlös möchte ich meinem Verein, der mich jahrelang so fantastisch auf meinem Weg begleitet hat, etwas zurückgeben«, sagte Kati Wilhelm.

Auch Neues Deutschland wird auf der Bühne dabei sein: ND-Olympiareporter Oliver Händler überreicht Kati Wilhelm den Preis der ND-Leser, die die Athletin Ende Dezember zur »Sportlerin des Jahres« gewählt hatten. Zur Preisübergabe ab 18 Uhr auf dem Rathauspaltz von Steinbach-Hallenberg sind alle Fans herzlich eingeladen.

Angekündigt sind für die Abschiedsparty auch 120 geladene Gäste, darunter neben den Trainingsgefährtinnen Sabrina Buchholz, Andrea und Manuela Henkel auch Bundestrainer Uwe Müssiggang sowie ihr langjähriger Heimtrainer Harald Böse. ND

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen