Nicolas Šustr 01.07.2010 / Berlin / Brandenburg

Linke töten im Allgemeinen nicht

Kreuzberger Splitterpartei CDU lud zur Veranstaltung über Gewalt im Kiez

Wenn die Friedrichshain-Kreuzberger CDU zur Diskussion einlädt, dann kann man sich auf etwas gefasst machen. Schließlich ist der Kreisverband mit marginalen Wahlergebnissen im einstelligen Prozentbereich mit den Zuständen im Bezirk höchst unzufrieden. Galionsfigur gegen den linken Mainstream vor Ort ist der gelernte Maurer und Kreisvorsitzende Kurt Wansner (61), der mit seinem immer etwas roten runden Kopf auch ein interessantes Maskottchen abliefert. Dieses Jahr gelang es ihm im zweiten Anlauf, einen CDU-Stand auf dem Kreuzberger Myfest am 1. Mai direkt auf der Oranienstraße aufzubauen. Im Vorjahr hatte ihm die Polizei das aus Sicherheitsgründen noch untersagt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: