Jörg Roesler 03.07.2010 / Geschichte

Warum nicht alle Bütenträume reiften

Vor 20 Jahren: Die Währungsunion – zum falschen Zeitpunkt und zu unfairem Umtauschkurs

Protestdemonstration in Berlin, 5. April 1990 Fotos: Archiv

Wolfgang Schäuble behauptete in einem ND-Interview im Mai vergangenen Jahres hinsichtlich der Währungsunion: »Es gab keine Alternative.« Tatsächlich alternativlos war 1990 die Aufgabe der Mark der DDR als Binnenwährung. Seit der Öffnung der Mauer im November 1989 bestimmten illegale Sortenkurse, in privaten Wechselstuben notiert, den Austausch zwischen DDR-Mark und DM.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: