Banale und große Gedanken

Tschechien feiert Gustav Mahlers 150. Geburtstag unter freiem Himmel

Zum 150. Geburtstag von Gustav Mahler am 7. Juli findet in seinem tschechischen Geburtsort Kalište ein Festakt statt. Einer der Solisten ist der Bariton THOMAS HAMPSON, der an der Kritischen Neuausgabe der Mahler-Lieder beteiligt war. ANTJE RÖSSLER traf ihn zum Gespräch.

ND: Herr Hampson, wie sieht es in dem böhmischen Dorf Kalište aus?
Hampson: Es liegt zwar fast am Ende der Welt, ist aber wunderschön. Es gibt eine Kirche, ein großes Rosenbeet, weil jeder Mahler-Anhänger hier eine Rose pflanzt, natürlich das Geburtshaus und eine Parkanlage mit einem kleinen Teich. Die Konzerttribüne wird über den Teich gebaut. Wenn dann die Abenddämmerung kommt, wird das eine sehr ansprechende Kulisse.

Was fasziniert Sie an Gustav Mahler?
In Mahlers Musik und in seinem Leben habe ich einen Orientierungspunkt für mich selbst gefunden. Mahler erschafft in seiner Musik einen Kosmos, der dem Nebeneinander im menschlichen Leben nachempfunden ist: Während wir hier miteinander reden, hören wir Geräusche von der Straße, denken an die nächste Mahlzeit, machen Pläne für den Nachmittag und ärgern uns über das ausströmende Öl im Golf. Diese sich immer wieder wandelnde Mischung aus banalen und großen Gedanken versucht Mahle...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 675 Wörter (4327 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.