Politik soll bei Karstadt vermitteln

Investor kommt mit Vermietern nicht weiter

Die entscheidenden Gespräche zur Rettung der Warenhauskette Karstadt sind ins Stocken geraten.

Essen (dpa/ND). Rund einen Monat nach dem Zuschlag für den Investor Berggruen sind die Verhandlungen mit den Vermietern der Karstadt-Warenhäuser offenbar festgefahren. Milliardär Nicolas Berggruen warf dem Vermieter-Konsortium Highstreet eine Blockadehaltung vor. »Die Frage ist: Blockiert Highstreet, oder gibt es technische Schwierigkeiten? Ich glaube: beides«, sagte der Milliardär einem Gespräch mit dem »Handelsblatt« (Montagausgabe). Wenn es nicht weitergehe, werde man in den nächsten Tagen die deutsche Regierung als Vermittler ansprechen, kündigte Berggruen an. Er verlange keine finanzielle Hilfe, »aber das Pokerspiel muss aufhören«, forderte Berggruen. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will jed...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 336 Wörter (2355 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.