Theater Parkaue

Museumsreife Detektive

  • Von Lucía Tirado
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Seit »Emil und die Detektive« von Erich Kästner Verbrechern in die Quere kamen, lieben Kinder »ihr« kriminelles Berliner Thema auf der Bühne und im Film. Andreas Steinhöfel nutzte diese Vorliebe für sein Buch »Beschützer der Diebe« von 1994. Die spannende Geschichte wurde nun als letzte Premiere der Spielzeit 2009/2010 im Theater an der Parkaue von Franziska Ritter als Uraufführung in Szene gesetzt. Die Schauspielerin gehört seit 2005 zum Ensemble des Jungen Staatstheaters Berlin und führt hier zum dritten Mal Regie.

Die Mädchen Dags, Guddie und der Junge Olaf verhindern den Raub des Markttores von Milet aus dem Pergamonmuseum und entlarven den palavernden wie korrupten Kultursenator Röhricher (Lutz Dechant), der mit einem britischen Millionär (Andrej von Sallwitz als Griffith) ins Geschäft kommen wollte. Guddie hatte eine Entführung vorm Museum beobachtet. Von da an sind die Kinder als Detektive unterwegs. Es geht quer durch die Stadt...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 515 Wörter (3224 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.