Werbung

Der Weg zur Einheit

Deutsches Historisches Museum zeigt Ausstellung zur Wendezeit

(epd). Zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung dokumentiert das Deutsche Historische Museum in Berlin den »Weg zur Einheit« in einer Ausstellung. Die Schau, die am heutigen Dienstag eröffnet wird, zeichnet das komplexe Zusammenspiel politischer Entscheidungen und gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Veränderungen dar.

Thematisiert werden die Erfolge der Bürgerrechtsbewegung, die verschiedenen Einigungskonzepte von ost- und westdeutschen Politikern, die ersten freien Volkskammerwahlen vom 18. März 1990 sowie das Inkrafttreten der Wirtschafts- und Währungsunion am 1. Juli. Neben der deutsch-deutschen Entwicklung soll zudem die internationale Politik in den Blick genommen werden, »ohne die der Vereinigungsprozess nicht möglich gewesen wäre«, erklärten die Ausstellungsmacher am Montag. Die Schau ist bis zum 10.10. geöffnet.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!