Dieter Hanisch, Lübeck 07.07.2010 / Inland

Eine Stiftung als Rettung

Lübeck: Uni-Präsident legt Gegenplan vor

Die Universität Lübeck hat unter der Androhung der CDU/FDP-Landesregierung, die medizinische Fakultät in der Hansestadt zu schließen, ein eigenes hochschulmedizinisches Sparkonzept vorgelegt. In der kommenden Woche will das Kabinett in Kiel das Thema ein letztes Mal vor den Sommerferien behandeln.

Lübecks Uni-Präsident Peter Dominiak will mit einem eigenem Vorschlagpapier nicht nur den Erhalt der Universität sichern, sondern auch mehr Unabhängigkeit von der Landespolitik herstellen. Dazu will er die Uni der Hansestadt in eine Stiftung des öffentlichen Rechts umwandeln, wofür Spenden in zwei- bis dreistelliger Millionenhöhe aufgebracht werden müssten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: