Werbung

WochenChronik

6. Juli 1415: Der tschechische Reformator Jan Hus wird trotz Zusicherung freien Geleits durch den Kaiser zum Konstanzer Konzil verhaftet und als Ketzer verbrannt.

8. Juli 1975: Erstmals besucht ein israelischer Premier die Bundesrepublik Deutschland; Yitzhak Rabin beehrt die KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen.

11. Juli 1975: In der Grabanlage des ersten Kaisers von China, Shih Huang Ti, der im Jahre 206 v. u. Z. gestorben ist, werden 7000 lebensgroße Terrakotta-Soldaten gefunden.

13. Juli 1930: In Uruguay wird die erste Weltmeisterschaft im Fußball ausgetragen, die vom Gastgeberland gewonnen wird, dessen Mannschaft Argentinien 4:2 schlägt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln