Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Megaspree demonstrierte Vielfalt

Tausende beteiligten sich am Sternmarsch gegen die Stadtentwicklungspolitik des Senats

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Sargträger tragen demokratische Grundwerte zu Grabe

Vor dem Club »Wilde Renate« nahe der Elsenbrücke in Friedrichshain stehen vierzehn schwarze Särge. Auf ihnen sind in weißer Schrift Begriffe wie »Bürgerwille«, »Menschlichkeit«, »soziale Gerechtigkeit« und »Bildung« zu lesen. »Heute werden wir diese demokratischen Grundwerte symbolisch zu Grabe tragen«, erklärt Tobias Trommer von der Bürgerinitiative (BI) »Stadtring Süd«. Die BI ist Teil des Bündnisses Megaspree, das an diesem Sonnabend unter dem Motto »Rette deine Stadt« gegen die Stadtentwicklungspolitik des rot-roten Senats demonstriert.

Zusammengeschlossen haben sich neben politischen Basisinitiativen auch zahlreiche alternative Clubs und Bars. Viele sind am Spreeufer wegen des Stadtumbaus im Zuge des Investorenprojektes Mediaspree in ihrer Existenz bedroht.

Sie sorgen mit Demonstrationswagen und Musik dafür, dass am bisher heißesten Tag des Jahres neben der düsteren Sarg-Aktion vor allem Party-Atmosphär...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.