Herzblut und Mühen

André Schmitz besichtigt Kulturprojekte in Friedrichshain-Kreuzberg

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Keine Hitze, kein Regen: Ein angenehmeres Wetter als das am vergangenen Mittwoch hätte sich Staatssekretär André Schmitz für seine Kulturtour durch Friedrichshain-Kreuzberg kaum wünschen können. Ein Glück, denn das umfangreiche Programm führte mit dem Bus und per pedes in gut sechs Stunden quer durch den Bezirk zu etlichen ausgewählten Orten kultureller Arbeit, zu kommunalen ebenso wie zu freien Initiativen. Für Schmitz war es bereits die dritte bezirkliche Kulturtour nach Lichtenberg und Neukölln. Nach und nach will er so alle Bezirke Berlins abklappern.

Ausgangspunkt war das Kulturhaus alte feuerwache in der Marchlewskistraße, von dort ging es über die Frankfurter Allee und den Rudolfkiez mit der Zwinglikirche auf die Kreuzberger Seite zur Kaianlage und zum Projekt West Germany im NKZ am Kottbusser Tor, von dort ins Bezirksmuseum, Ballhaus Naunynstraße und ins Bethanien, wo die Tour mit einem Abendessen im neu eröffneten Restaurant »3...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 619 Wörter (4204 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.