Wieder mehr in Vollzeit

Arbeitsmarkt erholt, Risiken bleiben

Nürnberg (dpa/ND). Trotz leichter Sommerflaute gewinnt der Arbeitsmarktaufschwung an Tempo. Zwar sei die Erwerbslosenzahl im Juli saisonbedingt um 39 000 auf 3 192 000 gestiegen. Das waren aber 271 000 weniger als 2009. Ohne Saisoneffekte wäre die Arbeitslosigkeit um 20 000 zurückgegangen, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag.

Zugleich rutschte die Zahl der Jobsuchenden auf den niedrigsten Juli-Stand seit 18 Jahren. Die Arbeitslosenquote nahm im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 7,6 Prozent zu. Vor einem Jahr lag sie noch bei 8,2 Prozent.

BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise beurteilte die Entwicklung dennoch zwiespältig. Zwar habe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 301 Wörter (2174 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.