Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Münchner Sorgenkinder

Robbens Ausfall wird diskutiert – Gomez vor schwieriger Saison bei Bayern

Seit der WM mit Loch im Muskel: der Niederländer Arjen Robben Fotos: dpa

Christian Kunz, dpa

Neuer Vertrag für Thomas Müller, neue Chance für Mario Gomez – und neue Schritte in der »Causa« Arjen Robben? In der brisanten Personalie um den verletzten niederländischen WM-Star wollten sich die Verantwortlichen des FC Bayern München erst noch in der Chefetage abstimmen; auch am Mittwoch war der Ärger über den langfristigen Ausfall des Turbomannes noch groß. »Wir müssen intern diskutieren, was der beste Weg ist«, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger, der hingegen bei der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit WM-Torschützenkönig Thomas Müller »auf einem ganz guten Weg« ist. Bald könnte der 20-Jährige seinen bis 2013 laufenden Vertrag bis 2015 zu verbesserten Bezügen verlängern.

Der Schreck über den Ausfall Robbens, der wegen eines Muskelrisses mindestens acht Wochen pausieren muss, ist groß: »Schockierend, vor allem weil er ja die WM noch gespielt hat. Man hat ihm nicht angemerkt, dass er ein fünf Zentimeter...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.