Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neuer Vorwurf gegen Sarkozys Minister

Großspender der Regierungspartei bevorzugt?

Paris (AFP/ND). Der französische Arbeitsminister Eric Woerth, dem die Annahme illegaler Spenden für die Regierungspartei UMP vorgeworfen wird, ist angeblich in eine weitere Affäre verwickelt. Die Zeitung »Libération« berichtete am Mittwoch, Woerth habe sich in seiner Zeit als Haushaltsminister 2008 für einen Steuernachlass in Höhe von 27 Millionen Euro in einem Fall eingesetzt, in dem ebenfalls ein Großspender der UMP betroffe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.