Visionen für das Stadtzentrum

Über die wichtigsten Projekte informiert der »Zukunftsraum Historische Mitte« im Berlin Carré

  • Von Steffi Bey
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
In der Ausstellung werden auch die neuen U-Bahnhöfe der Linie 5 gezeigt.

Wie sich die historische Mitte Berlins in den nächsten Jahren entwickeln wird, kann man bereits jetzt sehen: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und die BVG haben gemeinsam den »Zukunftsraum Historische Mitte« eröffnet. Auf 150 Quadratmetern werden Gestaltungsideen für den Gendarmenmarkt, das Klosterviertel, den Spittelmarkt und das Rathausforum gezeigt sowie die Neubaustrecke der U 5 vorgestellt.

»Sie sind aber schwer zu finden«, sagt eine ältere Dame und freut sich gleichzeitig, endlich am Ziel zu sein: Im ersten Obergeschoss des Berlin Carrés in der Karl-Liebknecht-Straße. Lutz Weigel, der hochgewachsene Herr vom Info-Team, der bei der BVG beschäftigt ist, nickt wohlwissend und kündigt an, dass es bald ein paar Aufsteller geben wird. »Die werden gerade gefertigt«, sagt er. Außerdem müsse sich dieser neue Ausstellungsbereich im Herzen der Stadt eben erst herumsprechen.

Noch schieben die Mitarbeiter vor Ort eher einen ruhigen Dien...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 563 Wörter (3858 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.