Brandenburg: Seit 1990 zwei Milliarden Euro für Konversion

Potsdam (epd). In Brandenburg sind seit 1990 rund zwei Milliarden Euro in die Umwandlung ehemaliger Militärflächen für eine zivile Nutzung investiert worden. Ein Großteil der Vorhaben sei mit öffentlichen Mitteln gefördert worden, teilte das brandenburgische Wirtschaftsministerium am Donnerstag in Potsdam mit. Allein aus dem Konversionsprogramm des Landes seien rund 132 Millionen Euro für 270 Vorhaben aus den Bereichen Infrastruktur und Unternehmensförderung bereitgestellt worden. Schwierigster Teil der Konversion sei die Übernahme der oft stark mit Munition, Umweltgiften und anderen Altlasten verunreinigten Liegenschaften der sogenannten Westgruppe der sowjetischen Armee (WGT) 1994 vom Bund gewesen, hieß es weiter.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: