Schleppende Hilfe für Pakistan

EU erhöhte Sofortunterstützung / Weiter Hunderttausende ohne Hilfe

Die internationale Gemeinschaft will die Hilfe für Pakistan ausweiten. Die Europäische Kommission kündigte an, ihre Soforthilfe von 40 Millionen auf 70 Millionen Euro zu erhöhen. Zusätzlich haben die einzelnen EU-Staaten bisher 45 Millionen Euro aus ihren nationalen Budgets gegeben.

Brüssel/Islamabad (epd/ND). Die Bundesregierung stellt nach Angaben des Bundesentwicklungsministeriums insgesamt 52 Millionen Euro für die Flutopfer bereit. Dazu zählen direkte Hilfen und Beteiligungen an EU-Geldern und Weltbankkrediten. Nach den USA, Großbritannien und Kanada sei Deutschland der viertgrößte bilaterale Geber. Hilfswerke kritisierten den deutschen Beitrag als zu gering. Die Hilfe komme zu spät und sei dem Bedarf nicht angemessen, sagte der Geschäftsführer des Bündnisses »Entwicklung hilft«, Peter Mucke, der »Neuen Osnabrücker Zeitung«. »Wir brauchen mehr Geld, um d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 283 Wörter (1952 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.