Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Langer Abschied

Ioanna Karystiani und ein alter Kapitän

  • Von Sabine Neubert
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dimitris Avgustis, fünfundsiebzig, mit schulterlangem weißem Haar und einem silbergrauen Bart, hat eine Leidenschaft für gepflegte Kleidung und Eau de Cologne. Dimitris, genannt Mitsos, ist Kapitän eines Frachtschiffes der griechischen Handelsmarine, der Athos III, »mit einer Tragfähigkeit von 38 000 Tonnen. Wassermarke schwarz, Rumpf rot, Einwohner zwanzig, ein Männerdorf, das auf keiner Landkarte zu finden ist«. Seit 58 Jahren fährt Mitsos zur See. Mit seinen Schiffen hat er die Welt umrundet, immer hat er trotz vieler Gefahren Mannschaft und Ladungen gut in die Häfen gebracht. Manchmal waren es »Teufelsritte« durch Unwetter und Nebel. 300 Seemänner sind durch seine Schule gegangen. Ihre Zeugnisse sind wertvoll wie Harvard-Diplome. Nur einmal in seinem Leben hat der Kapitän einen Transport verweigert. Aber das ist lange her, das war im Jahre 1966, es ging um Waffen für Vietnam.

Die Athos III transportiert alles, was es zwischen den a...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.