Schlechte Aussichten für Hartz-IV-Card

Auch nach dem Treffen mit der Bundesarbeitsministerin sehen SPD-Sozialpolitiker die elektronische Bildungskarte skeptisch

  • Von Fabian Lambeck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das Spitzentreffen von Bund, Ländern und Kommunen machte deutlich, wie groß die Vorbehalte der SPD gegen die geplante Bildungs-Chipkarte sind. Die Sozialdemokraten unterstellen Bundarbeitsministerin von der Leyen (CDU), sie wolle die Grundsicherung für Hartz-IV-Bezieher »kurzhalten«. Auch in der CSU gibt es Bedenken gegen die Pläne der Ministerin.

Der Plan klang verlockend einfach: Nach monatelangem Streit um mehr Geld für Kinder aus Hartz-IV-Familien präsentierte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vor wenigen Tagen das Projekt Bildungs-Chipkarte. Demnach sollen die betroffenen Kinder ab Mitte 2011 Bildungs-, Kultur- und Sportangebote per Karte zahlen können. Dafür steht ein jährliches Guthaben von 200 Euro pro Kind zur Verfügung. Doch beim vierstündigen Treffen der Ministerin mit Vertretern aus Ländern und Kommunen zeigte sich, dass die Vorbehalte gegen das Projekt bei SPD und CSU nahezu unüberwindbar sind.

Die Sozialdemokraten bemängelten vor allem, dass die Ministerin mit ihrem Plan vorgeprescht sei, ohne dass die Grundsicherung für Familien zuvor neu berechnet worden wäre. Doch genau dies hatte das Bundesverfassungsgericht in seinem Hartz-IV-Urteil vom Februar gefordert: Ab 2011 müssen die Regelsätze »nachvollziehbar und transparent« berechnet werden. Die bish...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 592 Wörter (4101 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.