Werbung

Mietspiegel neu

(ND). Im Frühsommer nächsten Jahres will der Senat einen neuen Mietspiegel vorlegen, der einen Überblick über die Miethöhen liefert. Dafür werden in einer repräsentativen Befragung von zufällig ausgewählten Mietern und Vermietern die Daten von rund 8000 Wohnungen erhoben, wie die Stadtentwicklungsverwaltung mitteilte.

Die Teilnahme an der Erhebung, die vom Institut F+B Forschung und Beratung für Wohnen, Immobilien und Umwelt GmbH Hamburg durchgeführt wird, ist freiwillig. Zunächst werden Haushalte angeschrieben und um die Beantwortung eines Fragebogens gebeten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!