Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mexikos Staatsversagen

  • Von Martin Ling
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Qualitativ ist es nichts Neues, allein die Quantität lässt aufhorchen: 72 Leichen auf einen Schlag sind auch im unbarmherzigen Drogenkrieg Mexikos ein trauriger Rekord. Seit Beginn der von Präsident Felipe Calderón 2006 verordneten Offensive wurde noch kein größeres Massengrab entdeckt. Auch dass es sich um Zivilisten handelt, ist kein Novum. Der entgrenzte Krieg gegen das Drogengeschäf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.