Wolfgang Weiß 30.08.2010 / Berlin / Brandenburg

Barrierefrei – in den Köpfen

Neues Netzwerk für Behinderte in Treptow-Köpenick gegründet

Treptow-Köpenick hat eine Vorreiterrolle – zumindest was den Umgang mit Behinderten angeht. Ein neues Netzwerk, das den beziehungsreichen, leider englischen Namen Inclusion (Einbindung, Teilnahme) trägt, ist ein Novum in Berlin. Gegründet haben es bezirkliche Heim- und Einrichtungsträger, Vereine und Selbsthilfegruppen mit Unterstützung des Bezirksamtes. Sie alle setzen sich dafür ein, dass die auch von Deutschland unterzeichnete UN-Konvention für die Rechte von behinderten Menschen in die Realität umgesetzt wird.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: