Ukraine kämpft mit Baurückstand

Polen sieht der Fußball-Europameisterschaft 2012 entspannter entgegen

  • Von Ralph Durry, SID
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Am Freitag erfolgte der offizielle Anstoß: 51 Länder kämpfen um 14 Tickets zur Fußball-EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli 2012). Doch noch immer laufen die Dinge für das 16-Nationen-Turnier nicht hundertprozentig rund, auch wenn die UEFA beiden EM-Gastgebern bereits unzählige Besuche abgestattet hat.

Zwischenzeitlich hatte UEFA-Chef Michel Platini der Ukraine mit dem Entzug der Gastgeberrolle gedroht. »Wenn es kein Stadion in Kiew gibt, dann gibt es keine EURO in der Ukraine«, hatte er ein Ultimatum gesetzt. Inzwischen hat die Ukraine große Anstrengungen unternommen, um den Baurückstand aufzuholen. »Ich glaube, die Dinge entwickeln sich in die richtige Richtung«, sagte der für die EURO zuständige UEFA-Of...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.