• Frauengeschichten

Sonja Sonnenfeld

Frauen-Geschichte(n)

  • Von Helmut Donat
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Als sie 95 war und es ihr auf dem Weg in die Schule zu schnell ging, sagte sie zu den Lehrern: »Meine Herren, etwas langsamer bitte. Ich bin doch keine 90 mehr!« So kokett konnte sie sein: Sonja Sonnenfeld (Foto von 1934), die, am 22. Juli dieses Jahres gestorben und jetzt am 3. September auf einem Friedhof nahe Stockholm beigesetzt worden ist.

In Malmö 1912 mit brasilianisch-deutschen, russisch-polnischen und jüdischen Wurzeln geboren, hat sie 1914 bis 1938 in Berlin gelebt, als kleines Mädchen auf dem Schoß des 1922 ermordeten Außenministers Walther Rathenau gesessen und später in Film- und Schauspielerkreisen verkehrt. Sie schloss Freundschaft mit Josephine Baker, Jean Gabin wollte si...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.