Brandenburg

Konzerte von Nazi-Bands verhindert

Minister: Brandenburg für rechte Musikgruppen zunehmend uninteressant

Potsdam (dpa/ND). Sie heißen Frontfeuer, Preussenstolz oder Zusammenrottung: In Brandenburg gibt es 23 rechtsextreme und fünf Musikgruppen, die die Polizei der linksextremistischen Szene zuordnet. Öffentliche Auftritte gestalten sich laut Innenminister Rainer Speer (SPD) jedoch schwierig. Seit 2008 wurden 16 Konzerte rechtsextremistischer Bands verhindert oder aufgelöst, erklärte der Minister in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der CDU.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: