Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Aufstand der Angsthasen

Die geistige Provinz hat die Integrationsdebatte geentert

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Was haben die Wilmersdorfer Witwe, der Bayerische Bauernlümmel und der Plauener Prolet gemeinsam? Sie alle kennen »den Muslim« einzig als Cover-Rüpel der »Bild«-Zeitung oder Animateur in Antalya. Dennoch zwingen jene Couch-Kreuzritter, die statistisch einmal im Monat ein Kopftuch von Weitem sehen, dem Land momentan eine mit Macht hochkochende Debatte auf, in deren Zusammenhang das Wort »Integration« fast wie »heilige Inquisition« klingt.

Mit der ehrlichen Wut der Rechtschaffenen, denen jahrzehntelang von hinterhältigen Gutmenschen der Mund geknebelt wurde, lassen sie seit einigen Wochen einem angestauten Strom von Schlechtmenschentum ungehemmt, hysterisch und durchaus genießerisch freien Lauf. Dabei verstopfen sie mit beachtlichem Fleiß, als ginge es um nichts geringeres als Wien vor den Türken zu retten, sämtliche Internetforen. Auch das ND ist hier nicht vor in ihrer Schlichtheit gruseligen Online-Kommentaren gefeit.

Auf ihrer Sünden...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.