Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Um des lieben Friedens willen ...

Ulrich Maurer sieht in der LINKEN Regeln des Anstands verletzt

Einst Fraktions- und Landesvorsitzender SPD in Baden-Württemberg, war Ulrich Maurer Mitbegründer der Linkspartei und ist heute neben Halina Wawzyniak Parteibildungsbeauftragter im Vorstand der Partei. Mit ihm sprach Uwe Kalbe.

ND: Debatten über Klaus Ernst, Karteileichengeschichten, in Landesverbänden demontierten sich die Genossen gegenseitig. Wo war eigentlich der Parteibildungsbeauftragte in den letzten Wochen?
Maurer: Die beiden Parteibildungsbeauftragten haben die Aufgabe, die Vereinigung der Ost- und Westlandesverbände voranzubringen. Und das tun sie. Differenzen in Landesverbänden zu schlichten, ist nicht unser Job. Ich habe aber trotzdem freiwillig den Samstag bei der Landesvorstandssitzung in Bayern verbracht. Die Bundesgeschäftsführung hat sich dessen zu Recht angenommen. Und zur Medienkampagne gegen Klaus Ernst kann ich nur sagen: Stichwortgeber aus unserer Partei sind gehalten sich zu fragen, ob die Grundregeln des menschlichen Anstandes für sie nicht gelten. Differenzen trägt man selbst in einem Sportverein im direkten Dialog aus, nicht über die »FAZ« oder die »Welt«.

Mit der Alternative – Fraktions- oder Parteieinkommen – wird nun a...



Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.